Startseite Wildbienen Shop Naturschutz Galerie Kontakt Impressum Links

  FAQ - Häufig gestellte Fragen    
       
  WILDBIENEN    
   
 Welche Wildbienenart ist enthalten?
Im Starterset sind Kokons der Roten Mauerbiene (Osmia bicornis) enthalten.
 Woher stammen die Kokons?
Die Mauerbienen habe ich selbst über Jahre vermehrt.
   
 Wovon ernähren sich Wildbienen?
 Sie ernähren sich grundsätzlich von Pflanzennektar. An unseren Lebensmitteln haben sie kein Interesse.
   
 Wann schlüpfen die Mauerbienen?
Die Rote Mauerbiene schlüpft abhängig von den Temperaturen ab Mitte April. Die Männchen schlüpfen 3-4 Tage vor den Weibchen. Sie halten sich vor dem  
Häuschen auf und warten auf die Weibchen.
   
 Wie lange leben Mauerbienen?
Die Lebensdauer der Mauerbienen beträgt etwa 6 Wochen.
   
 Stechen Wildbienen?
Die Mauerbienen haben einen kleinen Stachel. Aufgrund ihrer Friedfertigkeit setzen sie diesen jedoch kaum ein. Außerdem ist er so weich, dass er unsere Haut 
 kaum durchdringen kann.
Man riskiert den Stich nur, wenn man die Biene aus Versehen quetscht. Das ist aber rein biologisches Wissen. Mich hat in all den  
 Jahren keine gestochen.
   
 Ist eine Startpopulation notwendig?
Notwendig nicht. Sie können das Häuschen auch ohne Kokons aufhängen und auf einen Wildanflug warten. Aufgrund des derzeitigen Insektensterbens kann das
 aber länger dauern.
Mit einer Startpopulation siedeln sie die Rote Mauerbiene aktiv in ihrer Umgebung an und haben schon im ersten Jahr viel Freude mit Ihren  
 neuen Mitbewohnern.
   
   
  NISTHÄUSCHEN
   
 Was mache ich im 2. Jahr, wenn mehr Wildbienen schlüpfen?
Aus eigener Erfahrung wollen Sie Ihre faszinierenden und friedlichen Mitbewohner nicht mehr missen. Sie benötigen mehr Wohnraum in Form von Brutröhrchen. Für das kleine "Starterset" empfehle ich den Kauf des "BeeFriend". Für das "BeeFriends" finde ich eine bewusste Reduzierung der Bienenanzahl besser. Das empfiehlt sich vor allem für Balkonbesitzer. Dafür schicken Sie entweder den Pappröhrchen-Block oder den Schilfröhrchen-Block an mich zurück. Sie können natürlich auch weitere Häuschen erwerben und so die Nistmöglichkeiten erweitern.
   
 Muss ich jedes Jahr ein neues Häuschen dazu kaufen?
Wenn Sie eine größere Population aufbauen möchten, ist die ständige Erweiterung der Nistmöglichkeiten notwendig. Durch das Zurückschicken bebauter Röhrchen lässt sich die Menge an Bienen regulieren. Sie haben jedes Jahr viel Spaß mit ihren Bienen und kaum Pflegeaufwand.
   
 Wo ist der ideale Standort?
Am besten befestigen Sie das Nisthäuschen an einer wettergeschützten Wand in Richtung Osten/ Südosten, nicht niedriger als 1m über dem Boden. Die Bienen mögen und brauchen die Morgensonne, um in "Schwung" zu kommen. Natürlich können Sie das Häuschen auch auf ihrem Balkon befestigen.
 Kann ich das Häuschen in der Stadt auf dem Balkon aufhängen?
Ja. In der Stadt blühen das ganze Jahr über Blumen, Sträucher und Bäume. Das sind wichtige Nahrungsquellen für ihre Mauerbienen und andere Wildbienenarten.
   
   
  VERSAND
   
 Was passiert mit den zurück geschickten Röhrchen?
Ich öffne die Naturröhrchen, entnehme und reinige die Kokons von Parasiten. Die Bienen in den Pappröhrchen schlüpfen im nächsten Frühling. Danach reinige ich die Röhrchen. Die Kokons werden fach gerecht überwintert und werden im Frühjahr ausgewählten Bio-Obstbauern zu Verbesserung der Bestäubung zur Verfügung gestellt.
   
 Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Zurückschicken?
Im September und Oktober schicken Sie entweder die Innenbox mit den Schilfröhrchen oder den Pappröhrchen-Block zurück. Einen Teil bebauter Röhrchen  behalten Sie für das nächste Frühjahr. Ich schicke Ihnen gegen eine kleine Gebühr leere Pappröhrchen oder eine frisch bestückte Innenbox zurück.
 Stört die Bienen der Versand?
Nein, der Versand stört sie nicht. Sie befinden sich in der Winterruhe und sind in ihrem Kokon geschützt.
   
   
  KOSTEN
   
 Welche jährlichen Kosten kommen auf mich zu?
Da sind die Anschaffungskosten für Ihr Wildbienen-Häuschen, eventuell Kosten für Zubehör und die Portokosten für die Rücksendung der Röhrchen.